[schließen]
Menü
DETAIL

Sie sind hier:  Start / Aktuelles / News

15.09.2016

2. Rudolstädter Firmenlauf mit 799 Teilnehmern


Wer am Mittwochabend (14.09.) gegen 17.30 Uhr von Volkstedt über die Große Wiese in Richtung Rudolstadt unterwegs war, der hatte schlechte Karten. Denn just zu diesem Zeitpunkt kamen einem nach dem Startschuss von Bürgermeister Jörg Reichl (BfR) 799 Läufer aus 73 Firmen entgegen. So groß war die Teilnehmerzahl beim 2. Rudolstädter Firmenlauf. Die Organisatoren vom LAC Rudolstadt, der Energieversorgung Rudolstadt (EVR) und der Volksbank eG Gera. Jena, Rudolstadt, die die Veranstaltung nach ihrer Premiere 2015 auch diesmal gemeinsam vorbereiteten und durchführten, wollten zwar in zwei Blöcken starten, wurden aber vom Enthusiasmus der Läufer - 250 mehr als im Vorjahr - regelrecht überrollt.

 

Der Lauf beginnt kurz nach 17.30 Uhr (Foto: Claudia Hoffmann)

 

Aber der Beginn verlief genau so komplikationslos wie der weitere Streckenverlauf an der Saale und im Heinepark, wo angesichts der Hitze noch ein Getränkepunkt aufgebaut war. Und so hatten die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) nur wenig Arbeit. Während der Schnellste die nicht ganz fünf Kilometer in 00:15:22 Minuten bewältigte, blieb die Uhr vom Lauf-Service Jena auf der Aschenbahn im Städtischen Stadion für die letzte Läuferin, die mit stolzem Gesichtsausdruck ankam, bei 00:42:08 Minuten stehen.

 

Aber Zeiten und Platzierungen spielten für die meisten Starter ohnehin nicht die entscheidende Rolle. Man hatte einfach Spaß an der gemeinsamen sportlichen Aktivität im Kollegen- und Kolleginnenkreis, wollte vielleicht einmal selbst seine Leistungsfähigkeit testen oder hinterher Freunde treffen und neue Kontakte knüpfen. „Es war schon erstaunlich zu sehen, wie sich hier ein Wir-Gefühl entwickelte", sagte Eddy Krannich, Pressesprecher der LPI Saalfeld, der eine beachtliche Zeit erreichte. Für manchen könnte der Lauf auch der Anstoß dafür sein, sich künftig mehr zu bewegen.

 

Erstaunlich war auch, dass sich 47 Frauen und Männer, die ihre Firmen und Einrichtungen leiten oder herausragende Positionen bekleiden, die Laufschuhe anzogen. Unter ihnen waren mit Werner Pods (EVR) und Willi Obitz (Volksbank eG) auch zwei Vertreter des Organisationsteams. Andere Chefs ließen es sich nicht nehmen, ihre Mitarbeiter anzufeuern. So sah man unter anderem Manfred Apel (Siemens Rudolstadt) und Jürgen Franke (Autohaus Rinnetal) im Zieleinlauf.

 

Der war sehr gut organisiert, denn die Läufer wurden danach von der Volksbank eG Gera, Jena, Rudolstadt, der Bäckerei Schöler (Saalfeld), der Thüringer Betriebskrankenkasse und der AOK kostenlos mit Getränken, Brötchen und Obst versorgt. Bevor Rudolstadts Stadtoberhaupt Jörg Reichl, der sich beim Lauf vom Sohn vertreten ließ, Christian Engel (Vertriebsleiter EVR) und Willi Obitz (Vorstand Volksbank) die Siegerehrung durchführten, durften sich einige Teilnehmer über zehn Preise, die einheimische Firmen zur Verfügung stellten, eines Gewinnspiels, freuen.

 

Katja Steinbiß, die Vorsitzende des LAC, der über 30 Vereinsmitglieder als Helfer im Einsatz hatte, zog am Ende ein sehr positives Fazit: „Die Teilnehmerzahl, die wir sogar begrenzen mussten, hat uns sehr gefreut. Auch die Atmosphäre der Veranstaltung war sehr schön. Eine solche Veranstaltung hat sicherlich auch den Zusammenhalt in den Firmen befördert. Wir denken für das nächste Mal noch einmal über den Streckenverlauf nach", sagte sie. Ihr Dank galt allen Helfen, Partnern und Sponsoren. Besonders hob sie Anke Görner, bei der alle Fäden in der Vorbereitung zusammen liefen, hervor. Dem engeren Organisationsteam gehörten außerdem Christian Engel, Claudia Hoffmann (EVR) und Marko Walther (Volksbank) an.

 

Drei Erstplatzierte wurden in sieben Kategorien geehrt. Jeder Läufer bekam im Ziel eine Erinnerungsmedaille und später auch eine Urkunde Ein Extra-Zertifikat erhielten zudem die Thüringen Kliniken, die mit 87 Mitarbeitern das größte Kontingent stellten. Alle Ergebnisse des 2. Rudolstädter Firmenlaufs findet man auf www.laufservice-jena.de/rudolstaedter-firmenlauf.

 

Wertung: Schnellster Chef
1. Jörn Güsewell (Zahnarztpraxis Dr. Güsewell) 00 17:18
2. Lutz Vollrath (Ofenbau Vollrath) 00:17:51
3. Andrè Nestler (GNP Rechtsanwälte & Fachanwälte) 00:18.16

 

Wertung: Schnellste Chefin
1. Katrin Solcher (BSS Thüringen) 00:19:06
2. Claudia Becker (LPI Saalfeld) 00:21:53
3. Jacqueline Arnold (Signal Iduna T. Langethal & J. Arnold) 00:22:25

 

Wertung: Schnellster Azubi
1. Erik Dornheim (Siemens Rudolstadt) 00:16:16
2. Julian Herzog (Saale Insel) 00:17:46
3. Johannes Eger (Siemens Rudolstadt) 00:17:24

 

Wertung: Schnellste Azubine
1. Lisa Möller (Mecklenburgische Versicherung Anke Görner) 00:22:04
2. Mana Beengard (Thüringen Kliniken) 00:23:51
3. Maria Heinrich (Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt) 00:22:56

 

Wertung: Schnellster Mitarbeiter
1. Steve Reuter (Stadtverwaltung Rudolstadt) 00:15:25
2. Tobias Kummer (Team Aeropham) 00:15:37
3. Patrick Konrad (Metallbau Wagner) 00:15:43

 

Wertung: Schnellste Mitarbeiterin
1. Christina Pahn (Fitness Camp Saalfeld) 00:20:37
2. Sarah Gulden (Thüringen Kliniken) 00:20:50
3. Katharina Saalmann (AOK Plus) 00:21:00

 

Wertung: Schnellstes Dreier-Team
1. Team Aeropham 00:49.19 (Tobias Kummer, Daniel Fletterich, Thomas Tilmann)
2. Siemens Rudolstadt 00:51:30 (Erik Dornheim, Johannes Eger, Daniel Weber)
3. Stadtverwaltung Rudolstadt 00:51:49 (Steve Reuter, Florian Pischel, Dominik Möckel)

Pressemitteilung: Hartmut Gerlach

 



Punkten Sie mit der EVR!

EVR – Partner der RudolstadtCard

Die EVR belohnt die Treue ihrer Kunden mit Bonus-Punkten auf der RudolstadtCard. Bonus-Punkte gibt es für Rudi-Strom-, Rudi-Erdgas- und Wärmeumsätze (Heizkostenabrechnung), die Sie bei der EVR getätigt haben.  

mehr Informationen